Kollegiale Fallberatung für Lehrer

Zielgruppe:

  • Lehrerinnen und Lehrer, die in einer konkreten psychologischen oder pädagogischen Situation keinen Rat wissen
  • Lehrerinnen und Lehrer, die allgemein unter einem diffusen Unwohlsein, verbunden mit dem Lehrerberuf, leiden

>>> Notwendigkeit kollegialer Fallberatung für Lehrkräfte

Kollegiale Fallberatung für Lehrer - Lehrkräfte | lehrerschueler.de

Kollegiale Fallberatung für Lehrer – Lehrkräfte | lehrerschueler.de

Auch als „gestandene Lehrkraft“ kommt es während des Unterrichts immer wieder zu pädagogisch herausfordernden Situationen. Zwar kann man im Laufe der Zeit einiges durch die erworbene Erfahrung auffangen, doch ist man auch nach vielen Berufsjahren noch dankbar für eine objektive Beurteilung der Lage. Diese kann man natürlich nur von anderen Menschen bekommen; viele Lehrer neigen jedoch dazu, ihre Probleme für sich zu behalten. Nur selten ziehen sie andere Vertrauenspersonen hinzu – und aus dem Privatleben wollen sie ihre schulischen Sorgen meist auch heraushalten.

Andererseits reicht es manchmal auch nicht nur, eine Meinung einzuholen, sondern man braucht handfeste Handlungsvorschläge. Besonders ist dies dann nötig, wenn sich beispielsweise eine Konfliktsituation zu einem dauerhaften Problem auswächst, sie für die Lehrkraft belastend wird oder die Gefahr besteht, dass sich eine verfahrene Lage bald pädagogisch nicht mehr so einfach lösen lassen wird. Spätestens dann kann eine lösungsorientierte Beratung von Lehrer|Schüler entlastend und befreiend wirken.

>>> Ausgestaltung der kollegialen Fallberatung für Lehrer

Im Zentrum der kollegialen Fallberatung von Lehrer|Schüler stehen Lehrkräfte, die von Experten aus derselben Branche, aber ohne persönlichen Bezug zum Hilfesuchenden, allgemeinen oder konkreten Rat in einer für sie alleine schwierig zu bewältigenden Situation suchen. Im Zwiegespräch unter Kollegen, auf gleicher hierarchischer Ebene, ohne vorbelastete Emotionalität oder Vorurteile und ohne einen geteilten Erlebnishorizont – was in diesem Fall positiv ist – lässt es sich am leichtesten über die eigenen Unzulänglichkeiten oder Unsicherheiten sprechen. In einem solchen Dialog entstehen häufig wertvolle Impulse für das eigene unterrichtliche Handeln oder die Weiterentwicklung der eigenen Lehrerpersönlichkeit.

>>> Kollegiale Fallberatung als Grundlage für weiteres Coaching

Der Service der kollegialen Fallberatung durch ist gewissermaßen der Ausgangspunkt für eine gründliche Analyse des eigenen beruflichen Wirkens ohne Hemmungen. Ausgehend von den Anregungen, die Sie in einem vertraulichen Gespräch mit Lehrer|Schüler per Telefon, per Skype oder per E-Mail erhalten, ist es dann leicht für Sie, einzuschätzen, ob weitere Unterstützung sinnvoll ist und welcher Art diese sein sollte oder ob der „Knoten“ bereits geplatzt ist und Sie den weiteren Weg alleine gehen möchten.


Andere Beratungsangebote von Lehrer|Schüler für Lehrer und Referendare:


» Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen oder zur Buchung! «