Das papierlose Arbeitszimmer f├╝r Lehrerinnen und Lehrer – es kann funktionieren!

Gesch├Ątzte Lesedauer: 5 Minuten

Heute wollen wir uns mit einem Thema besch├Ąftigen, das auch bei unseren Beratungen f├╝r Lehrerinnen und Lehrer bei Lehrer|Sch├╝ler immer wieder eine Rolle spielt: Es geht um das oft leidige Problem der Ordnung und Struktur im Arbeitszimmer f├╝r Lehrkr├Ąfte. Wieder einmal kommen hier zwei Schwierigkeiten zum Tragen: N├Ąmlich einerseits, dass Lehrkr├Ąfte einen wesentlichen Teil ihrer Arbeitszeit im h├Ąuslichen Arbeitszimmer verbringen und andererseits, dass im Rahmen der Unterrichts├Ątigkeit eine Vielzahl von Unterlagen und Materialien ben├Âtigt werden.

Diese m├╝ssen so organisiert werden, dass sie jederzeit greifbar sind und nichts verloren geht. Dabei sind die Bedingungen, unter denen das Homeoffice f├╝r Lehrerinnen und Lehrer stattfindet, h├Âchst unterschiedlich: Der M├╝nchner oder Hamburger Lehrer hat vielleicht nur eine Ecke im Schlafzimmer seiner Stadtwohnung zur Verf├╝gung, w├Ąhrend die Lehrerin im Bayerischen Wald oder in der L├╝neburger Heide ein gro├čz├╝giges Arbeitszimmer ihr Eigen nennt. Dementsprechend individuell ist dann auch das System, nach dem Materialien und Unterlagen geordnet und aufbewahrt werden.

>>> Das papierlose B├╝ro f├╝r Lehrkr├Ąfte – nur eine Illusion?

Hier kommt ein Begriff ins Spiel, der in den 80er und 90er Jahren, als der Computer seinen Siegeszug durch die B├╝ros antrat, oft zu h├Âren war, der sich aber mittlerweile nach den Erfahrungen von Lehrer|Sch├╝ler als Illusion herausgestellt hat ÔÇô und auch das k├Ânnte sich im Zuge der Corona-Pandemie wieder ├Ąndern, nachdem viele Firmen gezwungen sind, so weit wie m├Âglich auf das Homeoffice umzustellen. Es geht um das bereits erw├Ąhnte ÔÇťpapierlose B├╝roÔÇŁ. Bislang war das, wie gesagt, ein Ansatz, der sich nur z├Âgerlich durchgesetzt hat. Abzulesen ist das nicht zuletzt am stark gestiegenen Verbrauch von Papier, speziell des g├Ąngigen Kopierpapiers. Und wer kennt sie nicht, die Kolleginnen und Kollegen, die jede Mail erst einmal ausdrucken, bevor sie bearbeitet werden kann?

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Dennoch kann die Idee des papierlosen B├╝ros f├╝r Lehrerinnen und Lehrer ├Ąu├čerst hilfreich sein, wenn man sie konsequent umsetzt. Das wollen wir heute etwas n├Ąher erl├Ąutern. Erfahrungsgem├Ą├č f├Ąllt es vielen Lehrkr├Ąften zun├Ąchst schwer, sich ein Leben ohne Aktenordner, Schnellhefter und Regale voller Materialien vorzustellen. Doch lassen Sie uns einmal Schritt f├╝r Schritt das typische Arbeitszimmer einer Lehrkraft oder einer Referendarin oder eines Referendars f├╝r das Lehramt durchgehen!

>>> Schritt 1 zum papierlosen B├╝ro f├╝r Lehrerinnen und Lehrer: Weg mit dem B├╝cherberg!

Da w├Ąren zun├Ąchst nat├╝rlich die Massen an Schulb├╝chern, die sich nach und nach ansammeln ÔÇô angefangen mit den Lehrwerken, die Sie f├╝r den laufenden Unterricht brauchen. Diese sind nat├╝rlich unentbehrlich. Aber brauchen Sie wirklich immer die Papierversion? So gut wie alle modernen Schulb├╝cher liegen l├Ąngst in digitaler Form vor, sei es (mittlerweile ganz altmodisch!) als beigelegte CD-ROM oder online abrufbar. Dieses Angebot sollten Sie als Lehrerin oder Lehrer nach Ansicht von Lehrer|Sch├╝ler unbedingt nutzen! Wenn Sie die B├╝cher tats├Ąchlich im Unterricht brauchen, k├Ânnen Sie sie normalerweise problemlos in der Schule lagern. Die elegantere L├Âsung ist nat├╝rlich ein Notebook oder Tablet-Computer, auf dem Sie alle ben├Âtigten B├╝cher bequem zur Hand haben. Wenn Ihre Schule einigerma├čen modern ausgestattet ist, k├Ânnen Sie die entsprechenden Seiten auch digital projizieren und sogar ÔÇťliveÔÇŁ mit Anmerkungen versehen. So k├Ânnen Sie zum Beispiel eine Grammatik├╝bung gemeinsam mit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern bearbeiten.

Das Gleiche gilt f├╝r die vielen Zusatzmaterialien, die der Lehrkraft das Leben erleichtern. Auch Lehrerhandb├╝cher, Klassenarbeitstrainer und Anderes liegt praktisch durchg├Ąngig auch digital vor. Falls Sie doch einmal ein ├Ąlteres, aber bew├Ąhrtes ├ťbungsheft nutzen wollen, hier noch ein Tipp: Die meisten Kopierer beherrschen es mittlerweile, Gedrucktes in hoher Geschwindigkeit einzuscannen und als PDF-Dokument zu speichern (solange Sie das Buch selbst besitzen und solche Dateien nicht weitergeben, gilt das als private Kopie). Mit der entsprechenden Hard- und Software lassen sich dann auch solche Vorlagen im Unterricht nutzen.

Sie m├╝ssen das ganze Papier ja nicht gleich wegschmei├čen – aber Sie brauchen es nicht mehr in Reichweite. Also lautet der erste Tipp: Misten Sie Ihre Papierberge als Lehrerin oder Lehrer konsequent aus! Nat├╝rlich m├╝ssen Sie die Ablage im Computer dann entsprechend anlegen, um schnell und bequem auf die Materialien zugreifen zu k├Ânnen. Aber das ist keine gro├če H├╝rde: Fangen Sie mit den F├Ąchern an, sortieren Sie dann nach Klassenstufe und schlie├člich nach Lehrwerk! Das schafft schnell zus├Ątzlichen Platz im Arbeitszimmer.

>>> Schritt 2 zum papierlosen Lehrerarbeitszimmer: Microsoft OneNote – die „eierlegende Wollmilch-Software“ f├╝r das Lehrerb├╝ro

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehramtsreferendare | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehramtsreferendare | lehrerschueler.de

Weiter geht es mit der Unterrichtsplanung. Na, haben Sie jetzt auch Ihre Regalreihen voller Aktenordner vor Augen, mit Beschriftungen wie ÔÇťBio, 8. Klasse, EvolutionÔÇŁ oder ÔÇťMathe, 11. Klasse, KurvendiskussionÔÇŁ und gef├╝llt mit Stapeln von s├Ąuberlich in Klarsichth├╝llen gesteckten Arbeitsbl├Ąttern und Stundenverl├Ąufen? Nat├╝rlich sind solche Aufzeichnungen wichtig, keine Frage! Nur: Brauchen Sie diese Papierberge wirklich? Oder, anders gefragt: Brauchen Sie sie als Lehrerin oder Lehrer im Arbeitszimmer wirklich in Papierform?

An dieser Stelle m├Âchten wir ein gro├čartiges Tool vorstellen, welches nach Meinung von Lehrer|Sch├╝ler alternativlos ist und sich f├╝r die Zwecke von Lehrerinnen und Lehrern optimal eignet. Es handelt sich dabei um das standardm├Ą├čig mit Windows ausgelieferte, aber auch f├╝r den Mac erh├Ąltliche Programm ÔÇťOneNoteÔÇŁ. Eigentlich ist es ÔÇťnurÔÇŁ ein digitales Notizbuch. Was es zu so einem m├Ąchtigen Werkzeug macht, ist zum einen die M├Âglichkeit, Unterlagen auf drei Ebenen zu sortieren: Sie k├Ânnen zum Beispiel f├╝r jedes Fach ein ÔÇťNotizbuchÔÇŁ anlegen, innerhalb dessen f├╝r jede Jahrgangsstufe einen ÔÇťAbschnittÔÇŁ, und hier wiederum f├╝r jedes Thema eine ÔÇťSeiteÔÇŁ (die beliebig lang sein kann). Selbstverst├Ąndlich l├Ąsst sich┬áOneNote auf verschiedenen Ger├Ąten ├╝ber die Cloud synchronisieren, so dass Sie als Lehrkraft v├Âllig unabh├Ąngig arbeiten k├Ânnen. So haben Sie praktisch Ihr komplettes Lehrerarbeitszimmer stets dabei und sind ├Ârtlich flexibel.

In OneNote sind Sie auch v├Âllig frei, was die Inhalte angeht: Sie k├Ânnen Dokumente aller Art auf den einzelnen Seiten ablegen, aber auch einfach auf die Seiten schreiben (und haben dabei sogar eine Handschriftenerkennung zur Verf├╝gung, was auf einem Tablet-Computer nat├╝rlich ideal ist). Um die zahlreichen M├Âglichkeiten zu nutzen, empfiehlt es sich jedoch, sich einer gr├╝ndlichen Anleitung zu bedienen ÔÇô und zwar ganz altmodisch in gedruckter Form, um alle Beispiele gleich am Computer nachvollziehen zu k├Ânnen. Eine sehr gelungene Einf├╝hrung in die Handhabung von OneNote ist das Buch ÔÇťMicrosoft OneNote ÔÇô Der einfache PraxiseinstiegÔÇŁ von Winfried Seimert, erschienen im mitp-Verlag. Hier sind auch weniger g├Ąngige, aber oft n├╝tzliche Funktionen erl├Ąutert, die den Weg zum papierlosen B├╝ro f├╝r Lehrerinnen und Lehrer erleichtern.

Genauso gut kann OneNote die Funktion Ihres Lehrerkalenders ├╝bernehmen und Termine, dienstliche Notizen und Notenlisten verwalten. So k├Ânnen Sie zum Beispiel dienstliche Schreiben, die Sie per Mail erhalten haben, gleich in OneNote speichern und haben sie bei Konferenzen oder in Elterngespr├Ąchen immer zur Hand. Wir finden: Das ist wirklich eine gro├čartige Erleichterung f├╝r den Arbeitsalltag von P├Ądagoginnen und P├Ądagogen!

>>> Datenschutz f├╝r Lehrerinnen und Lehrer bei der digitalen Unterrichtsplanung und Sch├╝lerdatenverwaltung

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einen Hinweis zum Datenschutz anbringen: Die Frage, ob und unter welchen Umst├Ąnden Lehrkr├Ąfte Sch├╝lerdaten speichern d├╝rfen, ist hoch umstritten und geh├Ârt zu jenen Themen, die ÔÇťalle Nase langÔÇŁ neu geregelt werden, gerade jetzt wieder unter dem Eindruck der COVID-19-Viruspandemie. Mit einem simplen Trick von Lehrer|Sch├╝ler k├Ânnen Sie hier als Lehrerin oder Lehrer Unsicherheiten elegant vermeiden: Lassen Sie einfach in Ihren digitalen Aufzeichnungen, die einzelne Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler betreffen, die Namen weg und ersetzen sie durch Nummern, die Sie zum Beispiel der Klassenliste entnehmen. Schon sind Ihre Noten nicht mehr ohne zus├Ątzliche Informationen den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern zuzuordnen, und dem Datenschutz ist Gen├╝ge getan.

Unsere professionellen Beraterinnen und Berater coachen Sie bei Bedarf gerne zu den Themen Digitalisierung und Homeschooling, wenn Sie bei der Durchf├╝hrung effizienten und nachhaltigen Distanzunterrichts Hilfe ben├Âtigen, oder ganz grunds├Ątzlich zu der Frage, wie Sie als Lehrerin oder Lehrer Ihren Unterricht strukturiert und Zeit sparend vorbereiten sowie Korrekturen effizient bew├Ąltigen.

>>> Passende Beratungsangebote von Lehrer|Sch├╝ler


Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!


#lehrerschueler ||| #lehrer #referendare #studenten #lehramtsstudenten ||| #schule #unterricht #lehrerarbeitszimmer #arbeitszimmer #lehrerbuero #lehrerordnung #lehrerstruktur #archivierung #unterrichtsvorbereitung #lehrerfortbildung #lehrerweiterbildung #lehrerordnungssystem #ablagesysteme

#">ACACAC;">
­čĺí­čĺí­čĺí | Papierloses B├╝ro f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de
Titel
­čĺí­čĺí­čĺí | Papierloses B├╝ro f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de
Beschreibung
Blog von Lehrer|Sch├╝ler: Das papierlose B├╝ro f├╝r Lehrerinnen und Lehrer - Ordnung im Lehreralltag, Struktur f├╝r Lehrer | lehrerschueler.de Ôť│´ŞĆ
Verfasser
Herausgeber
Lehrer|Sch├╝ler
Herausgeber-Logo

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.