Belohnungen im Unterricht – Chancen und Risiken

Gesch├Ątzte Lesedauer: 5 Minuten

„Nicht geschimpft ist genug gelobt.“ – Wenn Lehrerinnen und Lehrer nach diesem Motto unterrichten, m├╝ssen sie sich nicht wundern, wenn sie fr├╝her oder sp├Ąter Probleme mit mangelnder Disziplin in ihren Klassen bekommen. Die Praxis zeigt nach den Erfahrungen von Lehrer|Sch├╝ler, dass ein nicht geringer Teil der Lehrkr├Ąfte das wahre Potenzial, das theoretisch hinter Belohnungen und Belohnungssystemen im Unterricht steckt, in der unterrichtlichen Realit├Ąt nicht im Ansatz nutzt. In diesem Artikel wollen wir Ihnen aufzeigen, wie Sie als Lehrerin bzw. Lehrer durch den geschickten Umgang mit Motivationsf├Ârderung und Belohnungen viele Probleme im Klassenzimmer im Keim ersticken und f├╝r eine nachhaltig positive und lernf├Ârderliche Atmosph├Ąre im Unterricht sorgen k├Ânnen.

>>> Ein Fallbeispiel aus der Beratungspraxis: Autorit├Ątsverlust der Lehrkraft wegen des Ausbleibens von Belohnungen

In ihrem ersten Beratungsgespr├Ąch schilderte eine junge Referendarin f├╝r ein Lehramt unter Tr├Ąnen folgende Situation aus ihrem Unterrichtsalltag. Sie hatte sich zuvor an Lehrer|Sch├╝ler gewandt, da sie ganz offensichtlich Hilfe und Begleitung im Referendariat und eine kollegiale Fallberatung f├╝r Lehrkr├Ąfte dringend gebrauchen konnte. Der folgende Auszug wird mit ihrem Einverst├Ąndnis anonymisiert wiedergegeben.

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehramtsreferendare | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehramtsreferendare | lehrerschueler.de

„Ich gebe mir die gr├Â├čte M├╝he mit meiner Unterrichtsvorbereitung und versuche, die Klasse durch anregendes und sch├╝lernahes Material f├╝r mich und meinen Unterricht sowie das Thema so begeistern. Doch kaum drehe ich mich zur Tafel, wird es unangenehm laut. Egal, wie ich reagiere, ich kriege in dieser Klasse keinen Fu├č mehr auf den Boden. Wenn ich dominant und autorit├Ąr auftrete, reagiert die sch├╝chternere H├Ąlfte der Klasse mit ├Ąngstlichem Schweigen. Die andere f├Ąngt an mich zu provozieren und herauszufordern. Schlage ich einen vers├Âhnlichen und eher kumpelhaften Ton an, lobe ich die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler und betone ich ihre Fortschritte in den letzten Stunden, winken einige ver├Ąchtlich ab oder murmeln irgendetwas Sarkastisches vor sich hin.“

In dieser Klasse hatte die betreffende Lehrerin in ihrer Ausbildung im Laufe der Zeit derart gro├če Disziplinprobleme bekommen, dass sie nahezu vollst├Ąndig die Kontrolle ├╝ber die Klasse verloren und sich bereits einige Eltern f├╝r die Sprechstunde der Kollegin und der Schulleitung angemeldet hatten. Sie hingegen verstand die Welt nicht mehr, f├╝hlte sich in ihrer P├Ądagogenehre gekr├Ąnkt und spielte mit dem Gedanken daran, das Lehramtsreferendariat abzubrechen und aus dem Lehrerberuf auszusteigen.

Im Laufe der Beratung kristallisierten sich schnell einige ganz verschiedene Ansatzpunkte f├╝r ein Coaching heraus; einer davon – letztlich kein unwesentlicher – f├╝hrte zu der Einsicht, dass sie nach der ersten entt├Ąuschenden und unangek├╝ndigten Klassenarbeit unwillk├╝rlich abrupt damit aufgeh├Ârt hatte, die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler zu loben und zu belohnen. Sie hatte, so war es ihr von der Seminarlehrkraft geraten worden, auf den entt├Ąuschenden Notendurchschnitt mit einer p├Ądagogischen Standpauke reagiert, war dabei aber, wohl wegen ihrer Unerfahrenheit, in ihrer Wortwahl – eventuell aus pers├Ânlicher Verbitterung ├╝ber den vermeintlich ausbleibenden Erfolg ihres Unterrichts – etwas zu harsch gewesen. Daraufhin nahm die Klasse die Kritik sehr pers├Ânlich und f├╝hlte sich letztlich auf Grund der ausbleibenden Belohnungen, die die Lehrkraft bis zur Klassenarbeit jedoch regelm├Ą├čig eingesetzt hatte, pers├Ânlich attackiert und nahm den vermuteten Liebesentzug von Seiten der Lehrerin zum Anlass, sich von ihr auf menschlicher Ebene radikal zur├╝ckzuziehen. Es baute sich eine Negativspirale auf, die immer emotionaler und unsachlicher wurde, so dass am Ende ein geregelter Unterricht kaum noch m├Âglich war.

>>> Auswirkungen von Belohnungen auf den Unterricht und das Lehrer-Sch├╝ler-Verh├Ąltnis

Obiges Beispiel zeigt recht eindr├╝cklich den Stellenwert, den Belohnungen (und ihr Ausbleiben) auf die Atmosph├Ąre im Klassenzimmer sowie letztlich auch den Lernerfolg der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler haben k├Ânnen. Eine auch nur kurze verbale R├╝ckmeldung – „Heute bist du mir positiv aufgefallen“, „Sch├Ân, dass du heute unter Beweis stellen konntest, dass die schlechte Note in der letzten Arbeit nicht auf deinen Einsatz zur├╝ckzuf├╝hren war“, „Deinen heutigen Beitrag zum Thema fand ich klasse“ – kann wahre Wunder bewirken und die Motivation einzelner Klassenmitglieder enorm steigern. Doch Vorsicht: Loben Sie eine Sch├╝lerin ausgiebig f├╝r die Note 3, obwohl diese sich eigentlich im 1er-Bereich sieht, kann die edle p├Ądagogische Tat geh├Ârig nach hinten losgehen. Am Ende demotivieren Sie diese versehentlich und die Sch├╝lerin f├╝hlt sich von Ihnen wom├Âglich verkannt und nicht wertgesch├Ątzt.

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Wie sollten Belohnungen nach der Ansicht von Lehrer|Sch├╝ler nun jedoch aussehen, damit diese von Erfolg gekr├Ânt sind und das Lehrer-Sch├╝ler-Verh├Ąltnis davon nachhaltig profitiert? Besonders „allergisch“ reagieren Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler nach unserer Erfahrung darauf, wenn sie das Gef├╝hl haben, nicht ernstgenommen zu werden. Eine nicht alters- oder leistungsgerechte Art der Belohnung – ein zu ├╝berschw├Ąngliches Lob ebenso wie eine alberne Art der Anerkennung – kann das Gegenteil bewirken und Ihnen als Lehrkraft den Hass der Klasse einbringen. Ist das erst einmal passiert, ist es schwer r├╝ckg├Ąngig zu machen und als Lehrerin oder Lehrer wieder einen p├Ądagogischen Fu├č auf den unterrichtlichen Boden zu bekommen. Wichtiger als ohnehin schon im Lehrerberuf ist es, dass Sie in solchen Situationen, in denen Sie eigentlich eine Belohung aussprechen wollen, authentisch und ungek├╝nstelt auftreten – ein angemessenes Lehrerverhalten und eine glaubw├╝rdige Lehrerpers├Ânlichkeit sind das A und O, wenn Sie p├Ądagogisch etwas erreichen m├Âchten. Zeigen Sie den Kindern und Jugendlichen in der Schule, dass Sie sie ernstnehmen und sich mit ihnen intensiv auseinandersetzen, indem Sie ein passgenaues Lob aussprechen, das in Intensit├Ąt und H├Ąufigkeit „wohldosiert“ ist!

>>> Was sind die besten Belohnungen im Unterricht f├╝r die Schulklasse und einzelne Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler?

In dem Blogartikel „Besser unterrichten mit Belohnungssystemen“ hat unser Kooperationspartner Betzold bereits umfassend erl├Ąutert, wie man als Lehrkraft ein ganzes Instrumentarium an Belohnungsinstrumenten dazu nutzen kann, die Unterrichtsatmosph├Ąre in der Klasse positiv zu gestalten und dadurch den Schulunterricht nachhaltig zu verbessern. Im Kern weist unsere Gastautorin Bettina Kroker darin darauf hin, dass zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation unterschieden werden kann – zwei Arten, wie Lob und Tadel auf Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler wirken, die sich gegenseitig nicht ausschlie├čen, sondern im Idealfall organisch erg├Ąnzen. Die Kollegin geht anschlie├čend noch auf M├Âglichkeiten f├╝r Belohnungen f├╝r eine ganze Schulklasse und einzelne Klassenmitglieder ein, bevor sie materielle und nicht-materielle Belohnungsideen voneinander abgrenzt.

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Eltern von Sch├╝lern | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Eltern von Sch├╝lern | lehrerschueler.de

Was sind nun nach Ansicht von Lehrer|Sch├╝ler jedoch die wichtigsten Belohnungssysteme in der Schule? Hier die ern├╝chternde Antwort: Das eine perfekte Mittel, um Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler f├╝r gute Leistungen und perfektes Verhalten angemessen zu belohnen, gibt es nicht. Es ist jedoch wichtig, dass Sie als Lehrkraft ein breites Repertoire an M├Âglichkeiten haben, wie Sie Ihrer Klasse gegen├╝ber schnell und glaubw├╝rdig Ihren Respekt aussprechen k├Ânnen. Wichtiger als die Wahl des geeigneten Belohnungssystems an sich ist, dass Sie durchblicken lassen, dass Sie die Klasse so gut kennen, dass Sie sich so intensiv mit ihr auseinandergesetzt haben, dass Sie die individuell am besten passende L├Âsung gefunden haben. Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sch├Ątzen es sehr, wenn sie als Individuen wahrgenommen werden und „ihre“ Lehrkraft sich auf pers├Ânlicher Ebene um sie bem├╝ht.

Wenn Sie das tun, wirken auch einfache, aber ehrlich gemeinte Belohnungen – warme Worte, ein freundliches L├Ącheln, ein wohlpointierter Witz, etwas weniger Druck als sonst im Unterricht zur rechten Zeit. Sind Sie und „Ihre“ Klasse in v├Âllig unterschiedlichen Welten unterwegs, k├Ânnen Sie sich als Lehrkraft belohnungstechnisch verausgaben wie Sie wollen – Sie werden auf Granit bei├čen, wenn Sie Ihre Chance erst einmal verspielt haben, wie die Kollegin aus dem anfangs vorgestellten Fallbeispiel. Daher: Eine authentische Lehrerpers├Ânlichkeit und ein freundlich-symphatisches Auftreten sowie ein den Kindern und Jugendlichen zugewandtes Wesen sind oftmals die gr├Â├čte Belohnung f├╝r Ihre Klasse!

>>> Passende Beratungsangebote von Lehrer|Sch├╝ler


Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!


#lehrerschueler ||| #schueler #eltern #lehrer #referendare ||| #schule #unterricht #betzold #schuelermotivation #lernmotivation #motivation #belohnung #belohnungssysteme #stempel #aufkleber #intrinsisch #extrinsisch #lernatmosphaere #disziplinprobleme #lehrercoaching #referendariat #lehrerpersoenlichkeit #lehrerverhalten

#">ACACAC;">
­čĺí­čĺí­čĺí | Belohnungen im Unterricht - Chance/Risiko? | lehrerschueler.de
Titel
­čĺí­čĺí­čĺí | Belohnungen im Unterricht - Chance/Risiko? | lehrerschueler.de
Beschreibung
Blog von Lehrer|Sch├╝ler: Belohnungen im Unterricht - Chancen und Risiken - Belohnungssysteme in der Schule - Loben | lehrerschueler.de Ôť│´ŞĆ
Verfasser
Herausgeber
Lehrer|Sch├╝ler
Herausgeber-Logo

Ein Kommentar zu Belohnungen im Unterricht – Chancen und Risiken

  1. Pingback:­čĺí­čĺí­čĺí | Richtiger Umgang mit "Helikoptereltern" | lehrerschueler.de