Ausstieg aus dem Lehrerberuf – als Lehrkraft beruflich neu anfangen

Gesch├Ątzte Lesedauer: 6 Minuten

Fragt man Lehrerinnen und Lehrer nach ihren Beweggr├╝nden, warum sie sich urspr├╝nglich f├╝r den Lehrerberuf entschieden haben, bekommt man h├Ąufig zu h├Âren, dass sie „famili├Ąr vorbelastet“ seien, weil ihre Eltern oder andere Verwandte schon Lehrkr├Ąfte gewesen seien. Warum ist das so – warum zieht sich der Lehrerjob in Familien oft durch die Generationen? ├ťbt er eine besondere Faszination auf potenzielle Lehrerinnen und Lehrer aus oder gibt es ganz andere, wesentlich pragmatischere Gr├╝nde daf├╝r, dass junge Menschen sich f├╝r eine Karriere im Schuldienst entscheiden?

Was die Motivation f├╝r einen Eintritt in den Lehrdienst auch sein mag – es ist doch festzuhalten, dass eine ungeheure Zahl an bereits eingestellten und im Schuldienst aktiv t├Ątigen Lehrerinnen und Lehrern mit dem Gedanken spielt, den Lehrerberuf aufzugeben, bereits „innerlich gek├╝ndigt“ hat oder den Plan des Ausstiegs aus dem Lehrerjob tats├Ąchlich realisiert hat. Woher kommt also diese Diskrepanz – einerseits scheint es ├╝ber Generationen hinweg ein popul├Ąres Berufsziel zu sein, Lehrerin oder Lehrer zu werden, andererseits nehmen aktive Lehrkr├Ąfte in zunehmendem Ma├če viele Nachteile in Kauf, um wieder aus dem Lehrerberuf aussteigen zu k├Ânnen. Lehrer|Sch├╝ler versucht im Folgenden, diesem scheinbaren Widerspruch f├╝r Sie auf den Grund zu gehen.

>>> „Soll ich Lehrerin oder Lehrer werden?“ – Die Entscheidung f├╝r den Lehrerberuf als selten bewusst getroffener Entschluss

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehramtsstudenten | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehramtsstudenten | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler ber├Ąt seit vielen Jahren Lehrerinnen und Lehrer aller Altersgruppen – von Lehramtsstudentinnen und Lehramtsstudenten ├╝ber Referendarinnen und Referendare eines Lehramts bis hin zu Schulleitungen kurz vor der Pensionierung – und meist ergr├╝nden wir als allererstes die urspr├╝ngliche Motivation, die hinter der individuellen Entscheidung f├╝r den Lehrerberuf gestanden hat. Daraus leiten wir dann weitere Ma├čnahmen und Gespr├Ąchsschwerpunkte in unseren Beratungen f├╝r P├Ądagoginnen und P├Ądagogen im Schuldienst ab.┬á Es ist ├╝beraus aufschlussreich, welche Antworten wir auf die Fragen „Warum sind Sie Lehrerin bzw. Lehrer geworden?“ bekommen – manchmal sind die Beweggr├╝nde f├╝r den Lehrerjob erwartbar, h├Ąufig aber auch durchaus ├╝berraschend.

Erstaunlich oft geben unsere Kundinnen und Kunden zu Protokoll, dass die Entscheidung, Lehrerin oder Lehrer zu werden nicht unbedingt bewusst getroffen wurde. Man habe nicht lange nachgedacht, es sei „irgendwie schon immer klar gewesen“, dass man eines Tages in den Schuldienst gehen w├╝rde, die eigenen Eltern h├Ątten die Entscheidung mehr oder weniger implizit getroffen und durch ihre Erziehung beg├╝nstigt oder es habe schlichtweg scheinbar keine sinnvolle Alternative zum Lehrerberuf gegeben. Unsere professionellen Beraterinnen und Berater f├╝r Lehrerinnen und Lehrer sind auch nach vielen Jahren oft noch ├╝berrascht, wie beil├Ąufig viele unserer Kundinnen und Kunden die eigentlich so wichtige Lebensentscheidung f├╝r das eigene Berufsziel gef├Ąllt haben.

>>> „Warum sollte ich Lehrerin oder Lehrer werden?“ – Gute Gr├╝nde f├╝r den Lehrerberuf

Wenn man sich jedoch bewusst und ganz rational mit der Frage auseinandersetzt, welche Argumente f├╝r eine T├Ątigkeit im Schulwesen sprechen, kann man aus Sicht von Lehrer|Sch├╝ler durchaus einige Punkte finden, die daf├╝r sprechen, dass man Lehrerin oder Lehrer werden sollte. Manche der Gr├╝nde f├╝r den Lehrerjob liegen eher auf der Hand als andere und einige der wichtigsten erf├Ąhrt man oft erst nach vielen Dienstjahren als Lehrerin oder Lehrer bzw. wei├č sie dann entsprechend zu sch├Ątzen – wenn die Entscheidung f├╝r den Lehrerberuf schon l├Ąngst in die Tat umgesetzt ist. Wenn man selbst nach etlichen Lehrerjahren kaum noch Gr├╝nde daf├╝r finden kann, warum es sich lohnt, als Lehrkraft zu arbeiten, kann eine Beratung zum Ausstieg aus dem Lehrerjob und der Suche nach beruflichen Alternativen f├╝r Lehrkr├Ąfte sinnvoll und manchmal auch das letzte Mittel sein.

Allen voran bereitet es vielen P├Ądagoginnen und P├Ądagogen schlichtweg Freude, mit meist jungen und formbaren Menschen zu arbeiten – Kinder und Jugendliche lassen sich mit der richtigen Methodik und Didaktik schnell f├╝r interessante und lehrreiche Unterrichtsinhalte begeistern, wenn Lehrerinnen und Lehrer talentiert und motiviert sind und ihren Job im Klassenzimmer mit Freude und Engagement ausf├╝hren. Andere h├Ąufig angef├╝hrte Gr├╝nde f├╝r den Lehrerberuf sind die relativ gro├če p├Ądagogische Freiheit, die Lehrerinnen und Lehrern die Aus├╝bung von Kreativit├Ąt und h├Ąufige Abwechslung im beruflichen Alltag erm├Âglicht und das befriedigende Gef├╝hl, mit dem Lehrerberuf einer sinnvollen und gesellschaftlich relevanten T├Ątigkeit nachzugehen – verbeamtete P├Ądagoginnen und P├Ądagogen erf├╝llen gar hochoffiziell „hoheitliche Aufgaben“.

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer | lehrerschueler.de

Neben diesen eher idealistischen Punkten f├╝r den Lehrerjob gibt es auch ganz handfeste Fakten, die es attraktiv erscheinen lassen, als Lehrerin oder Lehrer zu arbeiten: In vielen Bundesl├Ąndern ist die ├╝berwiegende Mehrzahl der Lehrkr├Ąfte verbeamtet und genie├čt daher neben einem ordentlichen Nettogehalt auch die F├╝rsorgepflicht des Dienstherrn sowie die Anwendung des Alimentationsprinzips, das sich vor allem in einer stattlichen Pension und einer satten Unterst├╝tzung im Krankheitsfall in Form der Gew├Ąhrung einer Beihilfe niederschl├Ągt. Ganz zu schweigen davon, dass Beamtinnen und Beamte in der Regel unk├╝ndbar sind und daher nie von Arbeitslosigkeit bedroht sein k├Ânnen – ein seltenes Privileg, wie besonders in der COVID-19-Viruspandemie deutlich wurde, als Kurzarbeit, Entlassungen und Insolvenzen an der Tagesordnung waren.

>>> „Soll ich als Lehrerin oder Lehrer k├╝ndigen?“ – Warum viele Lehrkr├Ąfte den Schuldienst verlassen und beruflich etwas Neues machen

All die genannten Gr├╝nde f├╝r das Ergreifen des Lehrerberufs scheinen jedoch jedes Jahr tausende von Lehrerinnen und Lehrern nicht so sehr motivieren zu k├Ânnen, dass diese sich bis an das Ende ihres Berufslebens im Lehrerjob sehen. Unsere Lehrer|Sch├╝ler-Beratung f├╝r Lehrkr├Ąfte, die das Schulsystem verlassen und den Lehrerberuf an den Nagel h├Ąngen wollen, geh├Ârt seit eh und je zu unseren mit Abstand beliebtesten Dienstleistungen. Die Frustration und Unzufriedenheit unter Lehrerinnen und Lehrern scheint gro├č, Burnout und depressive Verstimmungen geh├Âren zu den „Volkskrankheiten“ des Lehrerberufs und auch in den Medien ist das Bild des griesg├Ąmigen, desillusionierten und schlechtgelaunten Paukers als Standardport├Ątierung eines ganzen Berufszweiges nur allzu pr├Ąsent. Sind also psychische Erkrankungen das Berufsrisiko einer jeden Lehrkraft und geh├Ârt eine gewisse Grundabneigung dem eigenen Beruf gegen├╝ber unter Lehrerinnen und Lehrern mittlerweile zum guten Ton?

Es hat sich in den letzten Jahren unter unseren Beraterinnen und Beratern die Erkenntnis herauskristallisiert, dass viele Lehrerinnen und Lehrer den psychischen Druck des Lehrerberufs untersch├Ątzt haben, als diese sich in ihren Zwanzigern f├╝r den Lehrerjob entschieden haben. Einerseits scheinen Eltern von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern heutzutage ehrgeiziger denn je zu sein – der Besuch des Gymnasiums ist im ├ťbertrittsjahr an der Grundschule f├╝r eine steigende Anzahl von Erziehungsberechtigten f├╝r ihr Kind das selbstverst├Ąndliche und unausgesprochene Ziel; vielerorten ist die Erwartungshaltung so hoch, dass Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen sich regelrecht rechtfertigen m├╝ssen, wenn sie keine Empfehlung f├╝r den Besuch einer h├Âheren weiterf├╝hrenden Schule aussprechen.

Andererseits verleihen mehr Eltern denn je ihren Vorstellungen vom Schulbesuch im Allgemeinen und den Entscheidungen der Lehrkr├Ąfte ihrer Kinder im Besonderen auf kreative und unmissverst├Ąndliche Weise Nachdruck – mit unangek├╝ndigtem Auftauchen im Direktorat, der Wahrnehmung von Elterngespr├Ąchen unter anwaltlicher Begleitung oder einer Penetranz der Lehrerin oder dem Lehrer gegen├╝ber, die auch vor dem Ende der w├Âchentlichen Regelarbeitszeit oder dem wohlverdienten Feierabend der Lehrkraft nicht immer Halt macht. In Einzelf├Ąllen sollen Eltern schon um 22 Uhr ein sofortiges Elterngespr├Ąch per Anruf auf dem privaten Handy erwartet haben. All das geht zu Lasten der Berufszufriedenheit vieler Lehrkr├Ąfte sowie der Lehrergesundheit, die es zu sch├╝tzen gilt.

Lehrer|Sch├╝ler - Beratung f├╝r Schulleitungen | lehrerschueler.de

Lehrer|Sch├╝ler – Beratung f├╝r Schulleitungen | lehrerschueler.de

Dar├╝ber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Gr├╝nde, warum sich Lehrerinnen und Lehrer mit einem dringenden Ausstiegswunsch aus dem Lehrerjob an uns wenden: Viele beklagen ein ├ťberhandnehmen der B├╝rokratie an Schulen – alles muss beantragt werden, nichts geht unkompliziert, die Dokumentationspflichten f├╝r Lehrkr├Ąfte sind erdr├╝ckend, so die Wahrnehmung vieler ├╝berstresster P├Ądagoginnen und P├Ądagogen im Schuldienst. Dazu kommen diktatorische Schulleitungen, undankbare Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, Kolleginnen und Kollegen mit der Neigung zu eigenbr├Âtlerischem Verhalten fernab vom Teamgedanken und gleichzeitig einer ausgepr├Ągten „Ellenbogenmentalit├Ąt“ in Lehrerzimmer sowie ausufernde Lehrpl├Ąne bei gleichzeitig in Relation dazu viel zu wenig Zeit im Unterricht und tats├Ąchlich nutzbarer Unterrichtszeit. Auch gelten Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler heute oftmals als „schwieriger“ im Verhalten bei einer gleichzeitig abnehmenden Leistungsbereitschaft und einem schwindenden Leistungspotenzial. Insgesamt ist das Paket mit allen Zutaten f├╝r massiven Frust und bohrende Unzufriedenheit im Lehrerberuf also schnell geschn├╝rt.

>>> Professionelle und individuelle Beratung zum Ausstieg aus dem Schuldienst und zur beruflichen Umorientierung f├╝r Lehrerinnen und Lehrer

Bei Lehrer|Sch├╝ler werden Sie von professionellen und erfahrenen Beraterinnen und Beratern dabei unterst├╝tzt, wenn Sie sich als Lehrerin oder Lehrer beruflich neu orientieren und den Lehrerberuf verlassen wollen. Wir coachen Sie individuell, unter Zusicherung 100%-iger Vertraulichkeit und vor allem absolut ergebnisoffen. Da bei uns ausschlie├člich Mentorinnen und Mentoren mit Mehrfachqualifikationen von au├čerhalb und innerhalb des Schulkosmos‘ arbeiten, k├Ânnen wir Sie holistisch und mit dem n├Âtigen Blick ├╝ber den Tellerrand beraten.

Bedenken Sie bitte, dass wir zwar keine therapeutische Hilfe in einem medizinischen Sinne anbieten k├Ânnen und wollen, doch w├Ąre dies auch der letzte Schritt, der erst angezeigt und n├Âtig ist, wenn Sie bereits wesentlich n├Ąherliegende und nicht minder Erfolg versprechende Ma├čnahmen ergriffen haben. Neben unserer Dienstleistung der Beratung zum Thema Lehramtsausstieg und der beruflichen Neuorientierung f├╝r Lehrkr├Ąfte kann auch eine kollegiale Fallberatung f├╝r Lehrkr├Ąfte oder ein Coaching zu Fragen der Burnoutprophylaxe oder -bek├Ąmpfung sowie zum Erhalt oder der Wiederherstellung der Lehrergesundheit in Ihrem speziellen Fall Sinn machen. Kontaktieren Sie uns, damit wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Beratungsprogramm aufsetzen k├Ânnen, das optimal zu Ihnen und Ihrer konkreten Situation passt!

>>> Passende Beratungsangebote von Lehrer|Sch├╝ler


Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!


#lehrerschueler ||| #lehrer #schulleitungen #studenten #lehramtsstudenten ||| #schule #unterricht #lehrerausstieg #schulausstieg #kuendigung #jobwechsel #jobausstieg #lehrerprobleme #lehrerfrust #lehrerleben #lehrerpersoenlichkeit #innerekuendigung #beamte #alimentationsprinzip #fuersorgepflicht #beihilfe

#">ACACAC;">
­čĺí­čĺí­čĺí | Ausstieg als Lehrer - beruflich neu anfangen | lehrerschueler.de
Titel
­čĺí­čĺí­čĺí | Ausstieg als Lehrer - beruflich neu anfangen | lehrerschueler.de
Beschreibung
Blog von Lehrer|Sch├╝ler: Ausstieg aus dem Lehrerberuf - als Lehrkraft beruflich neu anfangen - Alternativen zur Schule | lehrerschueler.de Ôť│´ŞĆ
Verfasser
Herausgeber
Lehrer|Sch├╝ler
Herausgeber-Logo

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.